Praxisbeispiele / Studien
 
     
 
Neurofeedback – wissenschaftlich anerkannt
In der USA seit über zehn Jahren mit grossem Erfolg eingesetzt.
 

Warum Neurofeedback?

Stressbedingte Erkrankungen (Kopfweh, Schlafstörungen, Tinnitus usw.) sowie Schulschwierigkeiten können mit NFB effizient behandelt werden.

Trainingserfolge sind dauerhaft. Was das Gehirn gelernt hat, verlernt es nicht mehr.

Was ist Neurofeedback?

 
Neurofeedback einfach erklärt
 
 

Was kann Neurofeedback?

Positives Verhalten belohnen um die Hirnaktivität zu regulieren und die Hirnwellen zu reorganisieren.

Es ist eine sanfte Methode und kann gut mit anderen Therapien kombiniert werden.
Neurofeedback eignet sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Das Training ist nachhaltig und ohne Nebenwirkungen.

 
 

Wie hilft Neurofeedback?

Angeschlossen an Elektroden wird die Hirnaktivität auf den Computer übertragen und grafisch dargestellt. Es wird kein elektrischer Strom ins Gehirn geleitet.

Die Person sitzt entspannt vor dem Bildschirm und geniesst den selber ausgewählten Film (DVD). Immer dann, wenn das Gehirn auf den optimalen Frequenzen trainiert, läuft der Film ruhig. Weicht es von den optimalen Frequenzen ab, stottert der Film. Dieses Stottern sind lauter kleine Feedbacks die nicht bewusst gesteuert werden können. Diese Feedbacks/ Rückmeldungen bringen den Erfolg. Wahrnehmung, Denken, Konzentration und Ausdauer werden so positiv und nachhaltig trainiert.